20231212_144715

Nachbericht zum Workshop: KI in der Projektarbeit

Gestern tauchten wir bei unserem Workshop zum Thema “KI in der Projektarbeit” tief in die Welt der künstlichen Intelligenz ein.

Wir starteten mit einem gemeinsamen Mittagessen in das Programm, damit die Teilnehmenden die Möglichkeiten hatten, sich bereits vorab kennenzulernen und auszutauschen. Der Workshop begann im Anschluss daran mit einer Präsentation über die Grundlagen der KI. Diese umfasste die wichtigsten Informationen, die man beherrschen muss, um das komplexe System der Künstlichen Intelligenz nachvollziehen zu können. Anschließend wurden die verschiedenen Projektphasen vorgestellt, die man mithilfe der KI bewältigen kann. Mit praktischen Anwendungen konnte man Theorie und Praxis nahtlos verknüpfen und das Gelernte direkt greifbar machen.

Beim ‘Mach mich besser’-Workshop sollten die Projektvorschläge, die sie mit ChatGPT erarbeitet haben, gemeinsam in Untergruppen ausgearbeitet werden. So konnten die Teilnehmenden vom konstruktiven Feedback der anderen profitieren. Ein kreativer Austausch, der nicht nur die Ideen verfeinerte, sondern auch die Zusammenarbeit stärkte.

Zum Abschluss gaben die Beraterinnen noch einen Einblick in die Fördermöglichkeiten von Erasmus+ und dem Europäischen Solidaritätskorps. Erasmus+ ist das Programm der Europäischen Union zur Förderung von Bildung, Jugend und Sport. Das Europäische Solidaritätskorps ist eine Initiative der Europäischen Union, die es jungen Menschen ermöglicht, freiwillige Tätigkeiten zu absolvieren, die einen positiven Beitrag zur Gesellschaft leisten. Die beiden Programme eröffnen nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern auch die Chance auf internationale Zusammenarbeit und Vernetzung.

Wir möchten uns bei allen Teilnehmenden für die aktive Mitarbeit und den konstruktiven Austausch bedanken. Außerdem möchten wir dem Medienzentrum danken, die uns ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt haben.